Jährliches Waidmannsheil im Autohaus Sorg

Nach zwei Jahren Corona-Zwangspause heißt es nun wieder „Waidmannsheil im Autohaus Sorg“: Seit vielen Jahren hat das „Jagdforum“ Tradition. Sorg Premium Cars und die Jäger- und Gebrauchshundevereinigung Rhön-Vogelsberg (JGV) e.V. laden regelmäßig im Herbst zum Event „Jagen und Land Rover“ mit renommierten Experten ein. Der Eintritt am Donnerstag, 17. November um 19 Uhr ist frei.


Unter dem Motto „Jagen & Land Rover“ gibt sich die heimische Jägerschaft aus Rhön und Vogelsberg ein Stelldichein: „Für Jäger sind unsere geländegängigen Fahrzeuge der Marke Land Rover wie geschaffen“, erklärt Dr. Mascha Sorg, Geschäftsführerin von Sorg Premium Cars in Fulda, und führt weiter aus: „deswegen freuen wir uns besonders, dass wir für diese Zielgruppe dieses besondere Event in diesem Jahr wieder anbieten können.“


Erneut konnte für „Jagen und Land Rover“ ein hochkarätiger Referent gewonnen werden:  Dr. Rolf Roosen (Jahrgang 1958) promovierte nach Wehrdienst, Studium der Germanistik, Philosophie und Nederlandistik in Bonn, Leiden und Göttingen zum Thema „Jagdsprachlicher Sachwortschatz in gedruckten Landes-, Polizei-, Jagd- und Forstverordnungen des 15. und 16. Jahrhunderts – eine bibliographische, philologische und jagdhistorische Studie”. Zunächst wurde er Assistent an der Forschungsstelle für Jagdkultur in Erlangen sowie Lektor des Verlages Neumann-Neudamm, später Chefredakteur beim „JÄGER“, Chefredakteur der „Deutschen Jagdzeitung (DJZ)“ und „JAGEN WELTWEIT (JWW)“.

Im Autohaus Sorg referiert er nun zum Thema: „Jagd – Versuch einer Begriffsbestimmung.“ 

Was ist Jagd? „Auf diese scheinbar einfache Frage gibt es keine klare Antwort“, sagt Dr. Roosen, „denn jeder Waidmann hat seine eigene Anschauung. Und selbst in der Wissenschaft ist das, was unter Waidwerk zu verstehen ist, umstritten: Jagen nur Tiere? Oder waidwerkt bloß der Mensch? Gesucht wird eine stichhaltige Definition der Jagd. Denn wer weidwerkt, sollte wissen, was Jagen bedeutet.“

„Damit bieten wir auch in diesem Jahr wieder ein interessantes Impulsreferat, gespickt mit Praxiserfahrungen und wertvollen Tipps auch für erfahrene Waidmänner“, freut sich Dr. Mascha Sorg. „Neben dem inhaltlichen Teil steht natürlich das Zusammentreffen der heimischen Jägerschaft sowie die Diskussion und der Austausch miteinander im Mittelpunkt unserer gemeinsamen Veranstaltung im Autohaus Sorg“, ergänzt Dr. Rudolf Leinweber, Vorsitzender der JGV Rhön-Vogelsberg e.V. 

Abgerundet wird die Veranstaltung durch die Präsentation der – nicht nur wegen ihrer legendären Geländegängigkeit – für Jäger prädestinierten Land Rover und Range Rover Modelle. Die mögliche Teilnehmerzahl ist begrenzt und eine Anmeldung nötig. Interessenten können sich per E-Mail (info@sorg-gruppe.de) zur Veranstaltung anmelden. Für das leibliche Wohl sorgen bereits ab 18 Uhr wilde Spezialitäten aus dem Wallrother Bauerngarten.